upBulgarien


Balkan
walkingShipka-Pass
walkingStadtTrjavna
walkingVeliko Turnovo
Mittleres Gebirge
walkingBietsch
walkingBogdan
Rhodopen
walkingShiroka Laka
walkingWundersame Brücken
Rila
walkingMaljoviza
StadtRila Kloster
Thrakische Ebene
walkingBuzovgrad

Zu einer heiligen Stätte der Thrakier bei Buzovgrad


Entfernung: ca. 10 km
gelaufen: August 2009
Dauer: 3,5 Stunden
Start: Buzovgrad
GPS-Track: zeimlich gut, nur zwischendrin war der Akku alle. Macht aber nichts, das war das umzäunte Gelände, muss man sich nur immer am Zaun halten.
Eine Wanderung durch steppenartige Landschaft. Vom Megalithen aus hat man eine gute Sicht über die Ebene; die Wanderung am umzäunten Gelände vorbei hat eher was von einer Abenteuerreise. Die Wanderung sollte man nur bei nicht so hohen Temperaturen machen, da zum einen die Landschaft sehr trocken ist und man auf viele Strecken der Sonne völlig ausgesetzt ist.
 
Königskerzen und Himbeeren Los geht es in Buzovgrad auf gut ausgeschildertem Weg zum Megalithen. Kurze sonnige Stellen, ansonsten weitestgehend durch Wald. Vom Stein aus kann man sehr weit ins Tal blicken - Stauseen, Dörfer, die Berge auf der anderen Seite ...
Dann geht es weiter Richtung Rosovo. Dazu muss ein ein ganzes Stück ein mit Stacheldraht umzäuntes Gebiet umlaufen. Der Weg führt direkt am Zaun entlang und gelegentlich wünscht man sich eine Machete. Insbesondere, wenn man dann zu den Brombeeren kommt und Akazien kommt.
Die Gegend war staubtrocken und dennoch - oder gerade deshalb fanden wir eine Schildkröte, die wohl gar nicht so selten sind. Es war so trocken, dass sogar schon die Königskerzen verbrannt waren.
Über Wiesen ging es dann zum Örtchen Rosovo, wo wir unter Ziegen auf unseren Bus warteten.