Provence

upFrankreich
StadtAix-en-Provence
StadtArles
StadtAvignon
StadtCassis
StadtGreoux-les-Bains
StadtLourmarin
StadtMarseille
walkingMourre Negre
StadtRoussillon
walkingRustrel
StadtSaintes-Maries-de-la-Mer
walkingSchlucht des Regalon
walkingTrevans
walkingVerdon bei Quinson

Basses Gorges du Verdon


Entfernung: 9 km
gelaufen: August 2011
Dauer: 3 h
Start: Auf einem Parkplatz bei Quinson, wo eine Brücke über den Verdon führt.
GPS-Track: vorhanden
Eine sehr schöne Wanderung, die zuerst zwischen dem Verdon-Fluß und einem alten Kanal entlangführt. Wegen Erdrutschgefahr kann man leider nicht bis zum Schluß am Kanal langwandern, sondern muss einen etwas steileren Aufstieg zu einer Hochebene auf sich nehmen. Von dort geht es zu einer Kapelle und anschließend quer über die Hochebene zurück. Der Rückweg auf der Hochebene bietet kaum Schatten, daher sollte man an sonnigen Tagen an ausreichend Wasser und Sonnenschutz denken.
 
Vom Parkplatz aus laufen wir Richtung Süden über die Brücke (weg von Quinson) und folgen kurze Zeit später dem Wegweister zu den Basses Gorges du Verdon nach rechts (gelber Strich). Es geht erst ein kurzes Stück über Felsen, bis man zu den Gorges hinabsteigt und einige Meter daran entlangläuft. Dann folgt man dem Weg direkt am alten Kanal entlang bis zu einer Brücke. Ab hier ist der Weg den Kanal entlang gesperrt, daher überquert man die Brücke und folgt dem Anstieg, der gegen Ende hin recht steil wird.
Auf dem Plateau angekommen, kommt man zu einer Kreuzung. Hier folgt man der rot-weißen Markierung. An einer weiteren Kreuzung geht man geradeaus weiter. Rechterhand sind einige Ruinen, hier kommt man auch am Rückweg vorbei. Man folgt rot-weiß bis zu einer Kreuzung, wo der Fernwanderweg (rot-weiß) nach links abbiegt und bergab führt. Hier läuft man rechts weiter einem gelben Strich folgend. Auf dem Weg geht es weiter bis zur Kapelle.
Von der Kapelle geht man denselben Weg zurück bis zu den Ruinen. Anstelle jetzt dort zurückzulaufen, wo man hochgekommen ist, hält man sich rechts und überquert jetzt das Hochplateau. Große Teile des Weges sind gesäumt von Brombeeren (die im Sommer eher Dörrobst an Sträuchern ähneln) und Thymian. Was für ein Duft, wenn man etwas vom Weg abweicht um an die Brombeeren zu kommen!
Wo man auf einen breiten Forstweg stößt, hält man sich links und folgt dem Forstweg. Wo sich der Weg gabelt, folgt man dem rechten Abzweig (beide Wege kommen jedoch später wieder zusammen). Wo der Forstweg in Serpentinen hinabführt, gibt es einen Pfad, mit dem Fußgänger abkürzen können. Von hier aus kann man gut einen der vielen Stauseen auf dem Verdon erkennen.
Unten an der asphaltierten Straße angekommen geht es die Straße entlang nach links, Richtung Quinson. An dem kleinen See vor der Brücke kann man dann die Füße kühlen...