upEuropa


upNiederlande

Apeldoorn
Den Haag
Deventer
Haarlem
Nunspeet
Utrecht
Zandvoort

Utrecht


Meine Erinnerungen an Utrecht sind etwas gemischt. Einen Parkplatz zu finden war abenteuerlich. Die Ausschilderung des ersten P+R zu dem wir wollten war so dürftig, dass wir uns auf der Autobahn auf einer Spur wiederfanden, die lange lange Zeit parallel zu der verlief, die wir hätten nehmen müssen - aber keine Chance jemals wieder hinüberzuwechseln und so sahen wir der gewünschten Ausfahrt hinterher...
Den zweiten erwischten wir jedoch. Dort gab es auch zwei nette Herren, die uns sagten, mit welchem Bus man ins Zentrum kommt. Den Anweisungen sind wir brav gefolgt und am Bahnhof gelandet, bei dem grad massiv umgebaut wird.
Wir haben uns weiter zur Altstadt durchgeschlagen und dort gefiel es mir dann weitaus besser! Am Kanal gab es dann auch breite Flächen, die im Sommer als Verkaufsflächen oder für Cafes genutzt werden. Jetzt war da noch nicht so viel los, aber wir konnten einen Müllmann dabei beobachten, wie er die Müllsäcke einsammelte.
In der Altstadt viele kleine nette Läden, in denen wir sogar was kauften. Den Kirchturm besichtigten wir nicht. Hätte ich gerne, aber das ging nur mit Führung und für die nächste hätte ich anderthalb Stunden warten müssen. Dazu hatte ich keine Lust.
Stattdessen sind wir ins "Speelklockmuseum". Wir warteten die paar Minuten bis zur Führung - hat sich total gelohnt. Ausschließich in der Führung werden verschiedene dieser Spieluhren, Drehorgeln, ... zum Leben erweckt. Dazu gibt es noch Geschichten zur Herkunft und Entwicklung. Das ganze dauerte etwa 1 h und anschließend gab es noch eine weitere Etage zu betrachten, die dann jedoch ohne Führung. Ein tolles Museum!