upEuropa


upNiederlande

Apeldoorn
Den Haag
Deventer
Haarlem
Nunspeet
Utrecht
Zandvoort

Zandvoort


Zandvoort ist ein Badeort. Fast so, wie man sich englische Badeorte vorstellt: langer Strand, viele Casinos, ...
Jetzt im April war es aber noch verhältnismäßig leer und ruhig. Die ersten Restaurants am Strand waren offen, aber uns war das zu kalt. Lieber liefen wir einfach nur so am Strand entlang. Ich wagte den Versuch, mit den Füßen ins Wasser zu gehen. Aber lange hielt ich das nicht aus. War doch schon ziemlich kalt.
An unserem "Ruhetag" machten wir dann einen Abstecher in den Nationalpark Zuid-Kennemerland. Dort gab es diverse Wanderungen, wir überlegten an einer Wanderung zum Strand und zurück. Nach etwa zwei drittel der Strecke entschieden wir uns für das Verkürzen der Strecke. Wir waren von den Vortagen noch ziemlich platt. Also liefen wir stattdessen zum Vogelsee. Dort gab es auch eine Beobachtungsstation, wo wir uns einige Minuten aufhielten. Viel lustiger fand ich jedoch die Pferdeherde, die sich um den Weg herum gruppiert hatte. Wir machten einen ziemlichen Umweg, ein Radfahrer jedoch fuhr mitten hindurch. Die Pferde waren wenig beeindruckt.
Noch mehr Respekt hatten wir dann vor den Kühen (immerhin hatten sie Hörner und guckten uns so komisch an). Wir nahmen einen weitläufigen Umweg durch den Wald. Dass wir dabei feststellten, dass die Herde größer war als nur zwei Kühe, machte es nicht einfacher. Aber irgendwann hatten wir sie hinter uns gelassen und fühlten uns gleich viel wohler.