Belgien
Bulgarien
Deutschland
Großbritannien
Frankreich
Italien
Holland
Norwegen
Schweden

Norwegen


Norwegen gehört zu einem meiner liebsten Ausflugsziele. Aufgrund der Entfernung und Kosten sind die Besuche nicht zahlreich, dafür aber umso schöner!
Die Landschaft ist unbeschreiblich schön und mit dem Wetter hatte ich bislang auch stets Glück.
Besonders schön war der Ausflug zum Kaiserstuhl. Ein langer, teilweise recht steiler Weg schlängelt sich zwischen Felsen, durch Moor und Wald bis zu einer anfangs recht breiten Felskante, die immer schmaler wird. Wer sich jedoch den schmalen Fußpfad entlang traut wird mit einer 600 m steil abfallenden Plattform belohnt, von der aus man bäuchlings nach unten sehen kann. Wer sich das nicht traut dem bleibt immernoch der weitreichende Blick über die fantastische Fjordlandschaft.
Wem die Einsamkeit nicht liegt, bleibt immernoch ein Besuch in einer Stadt. Interessante Häuser und Kirchen (und nicht zu vergessen das traumhafte Softeis) locken hier.
Ganz besonders toll: Es gibt doch noch recht viel Schnee im Sommer (immerhin August!) und....
Steine! Es gibt Gegenden in Norwegen, die recht reich an Mineralien sind. Durch einen Mineralienladen efuhren wir von einem Bergwerk, bei dem es eigens für Leute, die sich ihre Mineralien gerne selber aus dem Fels klopfen möchten einen Stollen gab. Bei diesem wurde gelegentlich ein Teil abgesprengt, um wieder neue Mineralien freizulegen.
Ich fand dort Pyritwürfel mit bis zu 1,5 cm Kantenlänge, kleine Fluoritkristalle (lila) und Aquamarin. Zum Leidwesen meiner Mutter hielten wir uns dort sehr lange auf.