upSchweden


townLofsdalen
townMora
townNusnäs
townStockholm
townUppsala
townÖsterbybruk

walkingFlorarna
walkingPilgerpfad
GebietSiljansee
walkingSolgropen
walkingSveg -> Ytterberg
walkingTrollsteig

Wanderung von Sveg nach Ytterberg


Entfernung: 14 km
gelaufen: Juni 2006
Dauer: 4 Stunden
Start: Touristeninformation in Sveg
GPS-Track: nur Track
Highlight der Wanderung sind sicherlich die kilometerlangen Bohlenwege, die über Feuchtgebiet und über eine See führen. Dazwischen gibt es riesige Flächen Rentiermoos, Nadelwald und das flächenmäßig größte Dorf (so dass wir die Suche nach einem "Supermarkt" aufgeben mussten).
 
Von der Touristeninformation läuft man zurück zur großen Kreuzung, an der sich auch der Holzbär - das Wahrzeichen der Stadt - befindet. Dort folgt man der Straße Richtung Östersund, bis linkerhand direkt nebeneinander die Stromgatan und Sandvägen abgehen. Beide Straßen sind lediglich durch eine Leitplanke getrennt.
Auf dem Sandvägen läuft man, bis rechterhand eine Informationstafel zum "Sommerstigen" auftaucht. (Ab hier kann man dem GPS-Track folgen) Diesem folgt man (indem man sich anfangs rechts hält, später einfach nur dem Weg folgt) auf einem ausgefahrenen Sandweg. An einer asphaltierten Straße biegt man nach links ab, folgt der Straße über die Bahngleise und an der T-Kreuzung wiederum nach links um den Flugplatz herum.
Am Flugplatz vorbei kreuzt nach ca. 50 m ein Weg für Schneefahrzeuge. Hier biegt man nach rechts wieder in den Wald ab und folgt der Ausschilderung "Sommerstigen". Felder von Rentiermoos lassen den Waldboden grau aussehen. An einer Kreuzung zeigt das Schild für den Sommerstigen auf einen Trampelpfad zwischen zwei breiteren, gut aus erkennbaren Wegen. Der Trampelpfad führt wieder zum Flugplatz und an dessen Zaun entlang. Wer möchte, kann aber auch dem sehr viel deutlicheren Weg folgen, der geradeaus weiter geht.
Beide Wege führen durch relativ neue Schonungen. Wer dem Schneemobil-Weg gefolgt ist, muss an einer Kreuzung mit Ausschilderung zu verschiedenen Orten nach rechts abbiegen und trifft dann auf den Sommerstigen, der als Trampelpfad durch die Schonung führt. Aber hier ist der Sommerstigen so gut ausgeschildert, dass man ihm problemlos durch Wald, über Wiesen und über den See bis nach Ytterberg folgen kann.