upGroßbritannien
upPeak District
walkingChatsworth
walkingFrogatt Edge
walkingHathersage moor
walkingGoyt Valley
walkingKinder Scout
walkingLyme Park
walkingShining Tor
walkingShutlingsloe
walkingStanton Moor
walkingWin Hill und Loose Hill
Frogatt Edge Hathersage moor Lyme Park Win Hill and Loose Hill Castleton Chatsworth Kinder Scout Goyt Valley and Shining Tor Shutlingsloe Buxton Stanton Moor

Peak District

Der Peak District ist eines der beliebtesten Wandergebiete in England, was wohl mit seiner zentralen Lage zu tun hat. Anders als der Name vielleicht vermuten läßt handelt es sich jedoch keinesfalls um eine große Bergkette mit hohen Spitzen sondern eher um eine Hügelkette.
Das Wandergebiet hat jedoch auch seine Tücken: die abwechslungsreiche Landschaft umfaßt Moore, die auch bei trockenem Wetter unangenehm feucht sein können und sich nach Regen zu einer regelrechten Plage wenn nicht sogar Gefahr entwickeln, aber auch Täler und "Berge", in denen plötzlich Nebel aufziehen oder sich ein Regenguss entladen kann. Besonders unangenehm ist die Unvorhersagbarkeit des Wetters - innerhalb kurzer Zeit kann Sonnenschein zu Regen wechseln und umgekehrt.

Das nördliche Gebiet wird oft als Dark Peak oder auch High Peak bezeichnet. Es besteht im wesentlichen aus ausgedehntem Moorland und dunklem Sandstein, der sich in bizarren Formen zeigt: tief eingeschnittene Täler, vereinzelt stehende Felsnase und Klüfte mit reißenden Bächen.
Die Vegetation beschränkt sich im wesentlichen auf Wollgras, Heidekraut und einige Grasflächen. Entsprechend eingeschränkt sind die Nutzungsmöglichkeiten des Gebietes: vereinzelt grasen Schafe, ansonsten findet man Fasane, Moorhüner, Hasen und Füchse.
Der White Peak ist das ganze Gegenteil vom Dark Peak. Durch den Kalkstein wirkt die gesamte Gegend hell. Die "Berge" sind eher mit Bäumen bedeckte Hügel. Das aufregendste Landschaftsmerkmal sind dabei die tiefen Einschnitte, die das Wasser im Gestein verursacht und die daraus resultierenden Höhlen und Klippen.
Der Boden ist bei weitem fruchtbarer und damit wird ein Großteil des Gebietes landwirtschaftlich genutzt. Die Vegetation ist abwechslungsreicher, mit größerer Vielfalt an Pflanzen und Tieren und ähnelt dem südlicherer Teile Englands.