Großbritannien
Schottland

walkingTrossachs

Stirling


Wallace Monument Stirling Castle
Wer ins Innere Schottlands möchte und von Glasgow oder Edinburgh weiter nörlich will, kommt kaum an Stirling vorbei. Und falls doch, sollte man den kleinen Umweg auf sich nehmen, denn in und um Stirling gibt es viele historisch interessante Gebäude. Dazu gehören das Wallace Denkmal und natürlich Stirling castle, das auf einem Fels über der Stadt gelegen ist.
Parken in Stirling ist etwas schwieriger, aber bei der Burg sind zahlreiche Parkplätze für Besucher vorhanden. Die Burg selbst bietet viele Gebäude zum Erkunden. In allen Räume ist sehr schön und umfangreich erläutert, wozu sie benutzt wurden. Nachbildungen stellen das Leben dar. Die Küche wartet mit einer riesigen Vorratskammer auf und wer ein bisschen in den Tafeln blättert, findet das eine oder andere interessante Rezept.
Das einzige, was noch beeindruckender als die Küche war, waren die Weberinnen, die während der Besuchszeit an der Nachbildung riesiger Wandteppiche für die Burg gearbeitet haben. In einer Serie von 6 Wandteppichen wird die Geschichte der Einhörner erzählt. Von diesen Teppichen waren jedoch nur noch wenige erhalten und die anderen wurden gerade anhand alter Abbildungen nachgewebt - unglaublich!
Als ich 2004 nochmal in Stirling war, war von den Teppichen nichts mehr zu sehen, allerdings war das Zimmer, für die diese vorgesehen waren gerade in Restaurierung...wer weiß, vielleicht waren sie ja schon fertig!
Läuft man von der Burg in die Stadt hinunter, kommt man an einem weiteren interessanten Museum vorbei. Man besichtigt dort ein Adelshaus und bekommt Einblicke in das Leben aller Einwohner des Hauses.
Wandteppich Stirling Castle Friedhof Tor