upGroßbritannien
walkingStadtSchottland
walkingLake District
walkingPeak District


StadtHadrians Wall
StadtTatton Park
walkingAlderly Edge
StadtBath
StadtBirmingham
StadtBristol
StadtCheddar
StadtExeter
walkingFiley
Liverpool
StadtLlangollen Kanal
StadtLondon
StadtManchester
StadtMarloes Sands
StadtNottingham
StadtPembroke
StadtPoole
walkingRivington StadtScarborough
StadtSt. Davids
StadtTenby
StadtWells
StadtYork

York


Mehrmals führt mein Weg durch England an York vorbei: allein, mit meiner Schwester und mit Daniel. Und jedesmal kam ich gerne. Auch wenn York nicht besonders groß ist, so ist es doch eine sehr schöne Stadt mit vielen interessanten Gebäuden, Museen und Sehenswürdigkeiten.
Übernachtet habe ich jedes Mal in der Jugendherberge, die etwas am Rand liegt. Zu Fuß ist man dennoch innerhalb von 10 min im Zentrum und macht gleichzeitig einen schönen Spaziergang an einem Fluß und einem Museumsgarten entlang.
Im Zentrum hat man mehere Möglichkeiten, sich alles Sehenswerte anzusehen: Man klettert auf einen hohen Punkt (z.B. den Turm des York Minster oder Clifford's Tower), man spaziert auf der Stadtmauer einmal um den Altstadtteil (der fast vollständig von ihr umschlossen wird) oder mein läuft einfach kreuz und quer durch die Straßen.
Am besten allerdings: Man macht alles :-)
Besonderen Augenmerk sollte man den Figuren schenken, die öft an Häusern auftauche, wo sich Straßen kreuzen. Weiterhin gibt es da noch die kürzeste Straße, die nur wenige Meter lang ist aber den unvergesslichen Namen "Whip-ma-whop-ma-gate" trägt (ein Wunder, dass man noch Platz für das Straßenschild hatte) und die "Shambles" - eine Gasse mit unglaublich alten und sehr schiefen Häusern ist.
Wer dann genug von den Menschenmengen und Häusern hat, sollte nicht den Weg zum Railway Museum scheuen. Nun, wer nicht laufen will, kann auch fahren - es gibt eigens einen kleinen Motorgetriebenen "Zug" aus der Altstadt in der Nähe des Minsters. Im Museum gibt es dann nicht nur Unmengen an unterschiedlichsten Zügen (aus verschiedenen Zeitepochen und verschiedenen Ländern), sondern auch eine Zugwerkstatt, wo man sich ansehen kann, wie alte Wagen wieder in Stand gesetzt werden und man kann in das "Lager" laufen, wo all die Austellungsgegenstände zu finden sind, die man nicht im Museum unterbringen konnte. Das beinhaltet alte Schilder, Sitzbänke von Bahnhöfen sowie diverse Ausstattungsgegenstände.